Schreiben mit Kindern_Tisch und Stuehle sind ueberbewertet_Michaela Pelz

Schreiben mit Kindern

Kinder lieben Geschichten – zuerst zum Anfassen und Reinbeißen und Mitknistern, dann zum Anhören, später zum Mitlesen und wenn es gut läuft, irgendwann auch zum Selberschreiben.

Es ist schön, wenn wir es schaffen, Kindern diese Freude an Geschichten zu erhalten; durchs Vorlesen – auch wenn sie schon selbst lesen können -, durchs gemeinsame Anhören, durch Gespräche über Bücher und warum nicht auch durchs Schreiben? Egal, ob wir selbst schreiben oder nicht, zu lesen, was der Fantasie unserer Kinder entsprungen ist, ist ein großartiges Erlebnis, denn es zeigt, was sie gerade beschäftigt und was Spannendes entstehen kann, wenn einen Regeln nicht einengen.

Kreatives Schreiben bedeutet Freiheit

Kreatives Schreiben mit Kindern und JugendlichenLeider geschieht dies häufig im Deutschunterricht. Rechtschreibregeln hemmen die Kinder, die sich darin nicht sicher fühlen, Aufsatzregeln diejenigen, die nicht so gerne in vorgefertigten Spuren laufen. In der Geschichtenwerkstatt, die ich an der Grundschule meiner Töchter als AG gebe, merke ich immer wieder, wie schwer es den Kindern fällt, sich aus den üblichen Unterrichtsmustern zu lösen: mich zu duzen, sich nicht melden zu müssen, dass es nach dem Schreiben keine Kontrolle gibt – an all das müssen sie sich erst gewöhnen.

Umso wichtiger finde ich es, dass es Angebote für Kinder und Jugendliche gibt, an Geschichten dranzubleiben. Denn Kreatives Schreiben bedeutet Freiheit: Freiheit im Denken, aber auch Freiheit in der Form – einfach mal ausprobieren, einfach mal drauflos spinnen. Wer sich dafür interessiert, findet hier zum Beispiel Kurse und Workshops:

Sommerferien: Geschichtenwerkstatt

Kulturbahnhof Münster-HiltrupFür diejenigen, die aus Münster und Umgebung kommen: In den Sommerferien biete ich im Kulturbahnhof Hiltrup eine Geschichtenwerkstatt für Kinder zwischen 8 und 12 an. Dabei wollen wir vier Vormittage lang rund ums Thema „Meer“ in Fantasiewelten abtauchen und unserer Kreativität freien Lauf lassen.

Interviewreihe zum Schreiben mit Kindern und Jugendlichen

Vielleicht hat ja auch jemand Lust, selbst mit den eigenen und/oder anderen Kindern zu schreiben? Schulen freuen sich sicherlich darüber, wenn jemand eine AG anbieten möchte. Anregungen dazu, wie man Schreibgruppen mit Kindern und Jugendlichen organisiert und welche Übungen sich besonders gut eignen, finden sich in der Interviewreihe auf dem Blog meiner eigenen Internetseite, die ich mit verschiedenen Schreibgruppenleitern geführt habe:

 

Viel Freude beim Stöbern und Ausprobieren! Und wer andere Schreibgruppenleiter oder Gelegenheiten für Kinder kennt, sich beim Kreativen Schreiben zu erfahren: Gerne Bescheid geben – ich freue  mich über neue Ideen und Interviewpartner!

 

Fotos: Michaela Pelz (Titelbild Kinder beim Schreiben), Maike Frie (Schreibheft), Kulturbahnhof Hiltrup (Logo)

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *