Stand Up News

Farbenblind

 

Ich bin newssüchtig geworden. Mit dem Brexit und dem Wahlkampf in Amerika fing es an. Ich checkte immer mehr und immer öfter die verschiedensten Nachrichtenseiten im In- und Ausland. Ich war schockiert, wie Medien populistisch Stimmung machten, graute mich vor einem Zerfall der EU, vor den Verrückten vom IS, vor den aufgehetzten Meinungen und den Figuren auf der politischen Weltbühne.

Es ist 2017 – geht etwa der Trend hin zu Segregation und Abschottung, als wäre es das finstere Mittelalter? Es ist zum Heulen. Aber auch zum Lachen. Comedians und Satiresendungen überschlagen sich förmlich bei all dem täglichen Irrwitz der Entwicklungen und Skandale.

Einer dieser Comedians in den USA ist Trevor Noah. In der Daily Show greift er aktuelle Nachrichten auf und bringt auch brisante Themen mit viel Humor auf den Punkt.

Trevor Noah ist in Südafrika geboren und aufgewachsen, zur Zeit der Apartheid. Seine Mutter und sein Vater durften aufgrund von „Rassegesetzen“ nicht liiert sein. Als gemischtrassiges Kind wurde er versteckt, damit seine Eltern dem Gefängnis entgingen. Seine Mutter gab sich auf Spaziergängen als seine Nanny aus.

Jede Schwierigkeit, die Trevor Noah begegnete, nahm er mit Humor. Er spricht sieben Sprachen und lernte im Vielvölkerstaat Südafrika in unterschiedlichen Welten, unterschiedlichen Gruppen zu Hause zu sein. In seinem Buch „Farbenblind“ beschreibt er sehr witzig und bewegend diese Kindheit und Jugend, die ihn prägte und zu einem weltbekannten Stand Up Comedian machte.

Wem also, wie mir, vor Nachrichtenbeschallung der besorgte Kopf rauscht, dem sei zwischendurch Trevor Noah und sein heller Blick auf die Welt empfohlen:

Farbenblind. Sein Buch erscheint auf Deutsch am 6. März.
Daily Show und Stand Up Videos auf seiner Website.
You laugh but its true. Dokumentarfilm über Trevor Noah.

farbenblind-Buch

Headerbild: 
© Trevor Noah youlaughbutitstrue.com