Wachswickel-aus-Seide-und-Bienenwachs-Gerburgis-Sommer

Der Bienenblog – Wachswickel

Wohlige Wärme durch Wachswickel

Letztens hatte ich einen fürchterlichen Husten, der mich vor allem nachts mit heftigem Hustenreiz quälte. So habe ich mehrere Nächte hintereinander einige Stunden im Sessel sitzend verbracht, weil ich im Liegen keine Ruhe fand. Und woran habe ich nicht gedacht? An die Wachswickel, die ich im vergangenen Jahr aus dem eigenen Bienenwachs hergestellt und auch schon ausprobiert habe.

Dabei hat es mir damals gut gefallen, mit dem Wachswickel auf der Brust auf dem Sofa zu liegen. Wachswickel sollen helfen, Erkältungen zu lindern. Heilsversprechungen darf ich hier ja nicht geben. Aber die Wärme des Getreidekissens, das auf dem Wickel liegt, zusammen mit dem heimeligen Wachsduft tat schon gut und war sehr entspannend. Ganz sicher regt die Wärme auch die Durchblutung an. Und ohne Wachswickel hätte ich mir die zehn Minuten Ruhe wohl nicht gegönnt – allein deshalb lohnt sich der Einsatz für mich …

Seide und Bienenwachs = Wachswickel

Helle-Waben-im-Wasserbad-Gerburgis-Sommer
Helle Waben im Wasserbad schmelzen.

Schon die Herstellung hat viel Spaß gemacht und ging ganz leicht. Helle Waben, am besten keine Brutwaben, im Wasserbad schmelzen. (Also Topf mit Wasser auf den Herd stellen und eine Schüssel, deren Rand über den Topfrand hinausreicht, hineinsetzen. Darin das Wachs schmelzen).

Wer kein rohes Bienenwachs hat, kann auch Bienenwachskerzen einschmelzen (darauf achten, dass sie wirklich zu 100 % aus Bienenwachs bestehen), einen Imker fragen, ob er etwas abgibt, oder im Bastelgeschäft/Internet kaufen.

Den Arbeitsplatz drumherum mit Zeitungspapier und Pergamentpapier auslegen. Die dünne Seide in Rechtecke schneiden.

Seidentuch-in-Wachs-tauchen-Gerburgis-Sommer
Das Seidentuch mit Wäscheklammern fassen und ins heiße Wachs tauchen.

Ein Seidentuch mit Wäscheklammern fassen und in das Wachs tauchen. Schnell herausnehmen und möglichst glatt hinlegen. Dabei ist etwas Fingerspitzengefühl gefragt, denn das Tuch klappt gerne mal um und klebt dann doppellagig zusammen. Das war es schon.

Wärme durch Getreidekissen

Zur Anwendung das Wachstuch auf die nackte Haut legen, mit Pergamentpapier abdecken und ein warmes Getreidekissen darauf legen und genießen.

gestapelte-Wachswickel-Gerburgis-Sommer
Das Wachs erkaltet schnell, die Wachswickel lassen sich stapeln.

Die Wachswickel können – einer Person zugeordnet – mehrmals wiederverwendet werden. Ich bewahre sie in einer rechteckigen Plätzchendose im Keller auf – und hoffe, dass ich bei der nächsten Erkältung daran denke.
Jetzt habe ich durchs Schreiben richtig Lust darauf bekommen. Wie wäre es denn, wenn ich direkt in den Keller ginge….?

Text und Fotos: Gerburgis Sommer von Der Bienenblog