Vor Ort kaufen

Seit einigen Monaten habe ich meinen persönlichen Dealer. Er versorgt mich und meine Familie großzügig mit Stoff – Lesestoff. Der Schönkramdealer in Münster-Hiltrup ist ein wunderbarer Ort, um nach Geschenkideen Ausschau zu halten und in den persönlichen Buchempfehlungen zu stöbern.

Persönlicher Service im Laden vor Ort

Schönkramdealer-Münster-Hiltrup-Markus-Glätzer-InneneinrichtungDer Laden gefällt mir so gut, weil er persönlich ist. Damit es solche Geschäfte weiterhin geben kann, brauchen sie Kundinnen und Kunden – also uns, die wir bei ihnen einkaufen anstatt im Internet zu bestellen. Online bestellen tue ich übrigens weiterhin: beim Schönkramdealer. Denn dort und in anderen lokalen Buchhandlungen kann man ebenfalls bequem per Online-Shop oder E-Mail Buchbestellungen aufgeben (natürlich auch telefonisch oder persönlich). Je nach Uhrzeit sind die Bücher häufig bereits am nächsten Tag da. Statt zur Paketstation zu gehen oder mühsam herausfinden zu müssen, bei welchem Nachbarn eventuell etwas abgegeben wurde, hole ich mir meine Bücher lieber direkt im Laden ab. Je nach Laden gilt das auch für Spiele und Hörbücher.

Genialokal

Einfach mal mit offenen Augen durch die Nachbarschaft laufen – da gibt es bestimmt auch so einen Dealer für schöne Sachen. Auf der Internetseite Genialokal findet man übrigens Buchhandlungen aus ganz Deutschland. Man kann herausfinden, in welcher Buchhandlung ein Titel direkt vorrätig ist und ansonsten bestellen und meist am nächsten Tag abholen. Von diesem Händlerzusammenschluss kann man sich auch die Bücher nach Hause schicken lassen – aber wer will schon auf die Gelegenheit verzichten, beim Abholen neue Kaufanregungen zu bekommen …

Heimat shoppen

Unter dem Motto Heimat shoppen machen mit besonderen Aktionswochenenden lokale Händler darauf aufmerksam, welchen Service sie bieten. Für uns alle ein Anlass, mal wieder darüber nachzudenken, wie wichtig fachliche Beratung und persönliche Empfehlungen bei Kaufentscheidungen sind. Auch die Apotheken setzen auf diesen Service: Häufig sehe ich in den Eingangstüren Schilder, die daran erinnern, dass kein Online-Händler nachts öffnet, wenn man Hilfe braucht.

Online-Shop der Autorenwelt

Zum Schluss doch noch eine Online-Empfehlung. Wenn es denn eine Internet-Bestellung sein muss, dann bitte im Online-Shop der Autorenwelt. Denn hier erhalten registrierte AutorInnen und Autoren zusätzliche Einnahmen. Die Autorenwelt ist eine Plattform, auf der sich Schreibende vernetzen und austauschen können – und der Online-Shop ist nur eine tolle Idee von vielen. Wer mehr darüber erfahren möchte: Die Süddeutsche Zeitung hat einen schönen Artikel darüber geschrieben.

Jetzt aber losgelaufen und losgekauft – die regionale Wirtschaft stärken …

 

Fotos: Markus Glätzer